Bewertung und Ausfall von Forderungen

Home Kontenplan

Einzelwertberichtigung

Am Ende eines Geschäftsjahres muss jedes Unternehmen einen Jahresabschluss, bestehend aus der Bilanz sowie einer Gewinn- und Verlustrechung aufstellen. In der Bilanz werden alle Vermögensgegenstände, einschließlich der zweifelhaften Forderungen (2470 ZWFO) mit ihrem Wert angegeben.

Für jede zweifelhaften Forderung wird einzeln ein möglicher Nettoausfall geschätzt. Die Summe aller Ausfälle wird dann indirekt abgeschrieben, d. h. dem Bestand der zweifelhaften Forderungen auf der Aktivseite wird die Summe der geschätzen Ausfälle (= Einzelwertberichtigung EWB) auf der Passivseite der Bilanz gegenübergestellt.

Ermittlung der EWB

Kunde ZWFO brutto ZWFO netto Ausfall in % Ausfall in €
Huber 2.380,00 € 2.000,00 € 30 % 600,00 €
Mayer 1.190,00 € 1.000,00 € 45 % 450,00 €
        1.050,00 €
Buchungssatz
6950 ABFO   an 3670 EWB 1.050,00