Unternehmensanalyse

Home Kontenplan

Finanzierung

Unter der Finanzierung versteht man das Verhältnis zwischen Eigen- bzw. Fremdkapital und dem Gesamtkapital eines Unternehmens. Setzt man das Eigenkapital ins Verhältnis zum Gesamtkapital erhält man die Eigenkapitalquote.

Eigenkapitalquote  Eigenkapital · 100
Geamtkapital

Je höher die Eigenkapitalquote ist,

  • desto unabhängiger ist das Unternehmen von Kreditgebern und
  • desto einfacher erhält das Unternehmen neue Kredite.

Beispiel

S aufbereitete Bilanz H
Anlagevermögen   Eigenkapital 10.000,00
Sachanlagen 10.000,00 Fremdkapital  
Umlaufvermögen   1. langfristig 8.000,00
Vorräte 4.000,00 2. kurzfristig 4.000,00
Forderungen 5.000,00    
Flüssige Mittel 3.000,00    
Gesamtvermögen 22.000,00 Gesamtkapital 22.000,00

Berechnung der Kennzahl

Eigenkapitalquote  10.000,00 € · 100 = 45,45 (%)
22.000,00 €

Legt man die durchschnittliche Eigenkapitalquote mittelständiger Unternehmen im Jahr 2009 zugrunde (vgl. Artikel unten), so weist vorliegendes Unternehmen einen überdurchschnittlichen Grad an finanzieller Unabhängigkeit auf.

Folgender Link führt zu einem interessanten Artikel der FAZ zum Thema Eigenkapitalquote und Umsatzrendite deutscher Unternehmen.

Titel: "40 Prozent Eigenkapital sind das Ziel", Autor: Georg Giersberg, Quelle: www.faz.net, Erscheinungsdatum: 11.11.2011